• Salz: Die Nieren des Babys können noch nicht die Verarbeitung von Salz bewältigen.

  • Honig: Ihr Baby darf keinen Honig im Alter unter 1 Jahr aufnehmen, es sei denn, der Honig ist speziell für Babys verarbeitet.

  • Zucker

  • Ganze Nüsse und Kerne: Wegen Erstickung-Gefahr

  • Manche Fischspezies: Obwohl Fische bekannte Quelle von Omega-3 (DHA) sind, die von wesentlicher Bedeutung für die Entwicklung des Gehirns und der Augen sind, können manche Fischspezies Quecksilber-Spuren enthalten.

  • Schwarzer Tee oder Kaffee: die Tannine im schwarzen Tee und das Coffein im Kaffee verhindern die richtige Aufnahme von Eisen(Fe) aus der Nahrung

  • Nahrungsmittel mit niedrigem Fettgehalt: Sie sollen immer Ihrem Baby die Vollfett-Versionen anbieten. Bitte, kein Missverständnis mit den Etiketten an Säuglingsanfangsnahrung, bei denen erwähnt wird, dass man 

entfettete Milch als Ingredient hat. Es werden andere Fette der Milchnahrung von Ihrem Baby zugesetzt, zwecks das Fettprofil in der Milch zu verändern, wobei sie reicher an Omega-3-und 6-Fettsäuren gemacht wird, so dass sie der Zusammensetzung der Muttermilch am nächsten ist.

Nahrungsmittel, die Risiko vor Nahrungsmittelvergiftung tragen: wie Weichkäsen, Schimmelpilzkäsen oder gereifte Käsen (Brie Käse, Camambertkäse), Leberpastete, sowie weichgekochte Eier oder Roheier.

Nicht modifizierte Kuhmilch (oder Ziegenmilch oder Schafsmilch) als Hauptgetränk für Kinder unter einem Jahr. Die nicht modifizierte Milch aus einem jedem Tier kann Blutung in dem Darmtrakt hervorrofen wegen des hohen Gehalts von Proteinen, Mineralien und Salz!